1
2
3

Stille und Besinnung

 
 

Worte zum Tag

Wort zum 28. April 2020

 
 

Verankert im Herzen in Zeiten der Verunsicherung

Herz; © Foto: Evelyne Kühni

Liebe Leserin, lieber Leser


In Zeiten der Verunsicherung, in Zeiten grossen Wandels, in Übergangszeiten, stellt sich uns besonders intensiv die Frage: Woran können wir uns noch halten? Was gibt uns existentielle Sicherheit – Gewissheit die durch alles hindurch trägt? Wo können wir uns verankern in den Stürmen, so dass unser Lebensboot weiterfahren kann? Schnell sind bei einigen Antworten zur Hand wie: bei Gott oder bei Jesus Christus finde ich diesen Halt. Ja gewiss. Es können sich da aber weiterführende Fragen stellen: Wie komme ich dazu? Wie kann ich unterscheiden, ob ein Impuls aus dem persönlichen, begrenzten Teil von mir kommt oder wirklich die Stimme des göttlichen Geheimnisses ist? Ob es einfach Wunschdenken ist oder wirkliche Eingebung?
Die Bibel weist uns darauf hin, dass das Herz der Ort ist, wo Gott zu uns spricht. Nicht der Kopf, der Verstand, nicht die intellektuellen ausgeklügelten Höhenflüge des Denkens, sondern das Herz. In der Erfahrung des alten Israel ist das Herz gleich der ganzen menschlichen Person. Es ist auch der Ort, wo sich ein Mensch Gott öffnen – oder sich ihm verschliessen kann. Es ist auch der Raum, wo das Gute und das Böse aufsteigt. „Der Herr erforscht die Herzen“ (1.Chr 28,9). Die Hoffnung geht dahin, dass Gott uns sein Heilswort und seine Weisung nicht nur kündet, sondern „ins Herzen schreibt“ (Jer31, 33). Das steinerne Herz, das nicht lieben kann und sich versperrt, sollen wir loswerden und Gott bitten, er möge uns ein fleischernes Herz geben, das empfinden kann (Ez 11, 19). Das kalte und verhärtete Herz, gleichsam versteinert, macht aus einem Menschen ein Monstrum, weil seine innere Mitte nicht mehr wirklich lebendig ist. Deshalb erbittet Salomo, als er einen Wunsch frei hat, den ihm Gott zu erfüllen verspricht, „ein horchendes Herz“, wache Hörbereitschaft aus seiner innersten Mitte (1.Kön 3,12).
Jesus ist gekommen, um die selig zu preisen, die „reinen Herzens“ sind (Mt 5,8). Er freut sich über die, deren Herzen brennen (Lk 24,32). Er verkündet: „Euer Herz soll sich freuen“ (Joh 16,22). Das Herz wird zur Wohnstätte Gottes, dort wo Gott einwohnt (Eph 3, 17). Im 1.Johannesbrief wird gesagt: „ Wir werden mit unserem Herzen Zwiesprache vor ihm halten. Wenn unser Herz uns verurteilt: Gott ist grösser als unser Herz – und er weiss alles“ (3,20).

Wie all diese Bibelstellen aufzeigen, ist es das Herz, durch das Gott spricht. So stellt sich uns also die Aufgabe, wenn wir innerlich unterwegs sind zu Gott, zu unterscheiden, woher die Impulse und Ideen kommen. Sind sie vom Verstand eingegeben, und damit von unseren Begrenzungen, eingefleischten Gewohnheiten und einseitigen Lebenshaltungen geprägt und limitiert? Oder steigen sie aus dem Herzen auf und sind von der inneren Führung gegeben? Da wir in unserer Gesellschaft sehr orientiert sind am Denken, brauchen die meisten Menschen eine längere Zeit des Übens, bis sie unterscheiden können, woher was kommt. Die Grundgestimmtheit des Herzens kann so umschrieben werden:
- Wertschätzen, staunen und nicht urteilen - Anerkennen der Andersartigkeit mit Wohlwollen - Argumentieren ohne zu hassen, also mit Liebe „kämpfen“
-Bedingungslose Akzeptanz - Barmherzig, mit dem positiven Kern rechnend - Einfühlend, verbindend

So wünsche ich Ihnen in diesen Zeiten des Wandels erfüllende und haltgebende Herzerfahrungen.

Pfrn. Barbara Zanetti

 
 

Gottesdienste

  • Gottesdienst

    14.06.2020, 10:00 Uhr Kirche Goldiwil Pfarrerin Barbara Zanetti und Pfarrer Stefan Wenger; Renate Wälti, Querflöte, Paul Burkhaler, Orgel

  • Gottesdienst

    28.06.2020, 10:00 Uhr Kirche Goldiwil Pfarrerin Barbara Zanetti; Paul Burkhalter, Orgel

Konzerte

Aktuell keine Konzerte

Veranstaltungen

Aktuell keine Veranstaltungen

Kirche

Ref. Gesamtkirchgemeinde Thun, Bälliz 67, 3600 Thun - info(at)ref-kirche-thun.ch

 


2019. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.